Diesen kompletten Beitrag zum Hören (Dauer ca. 7 Min.):

Gehörst du zu den Menschen, die die Tage bis zur Rente zählen und sich darauf freuen, endlich in Rente zu gehen? Oder bist du eher unsicher und kannst dir überhaupt nicht vorstellen, was du im Ruhestand tun könntest? Egal, wie deine Gefühlslage ist: Die Zeit nach der Berufstätigkeit will gut geplant sein. Und das nicht nur in finanzieller Hinsicht.

Rentner:innen, Pensionär:innen oder Ruheständler:innen – es gibt viele Bezeichnungen und Kategorien für Menschen jenseits der Berufstätigkeit.

Endlich der wohlverdiente Ruhestand - und jetzt?

Unabhängig davon, ob du viele Ideen hast oder nicht: Es kann passieren, dass du am Beginn deines Rentnerdaseins nach einer anfänglichen Hochphase in ein Loch fällst. Denn dem Alltag selbst Struktur zu geben, fällt manchen Menschen schwer. Zusätzlich ist die zu füllende freie Zeit länger als während der Berufstätigkeit. Oft fehlt Rentner:innen das Gefühl, gebraucht zu werden und einer sinnvollen Aufgabe nachzugehen. Andererseits bietet der Ruhestand jetzt viel Zeit, um sich ganz neuen Beschäftigungen zu widmen.

Anzeige

Meine Tipps für den Übergang bzw. den Anfang deiner Rentenzeit

Mann treibt Sport - Endlich Rente! – Ideen für den wohlverdienten Ruhestand | Pro Aging Welt

  • Überlege dir bereits vor der Rente, wie du die neuen Freiräume nutzen möchtest.
  • Notiere deine Überlegungen.
  • Erstelle eine Bucket-Liste, mit Dingen oder Erfahrungen, die du auf jeden Fall gemacht bzw. erlebt haben möchtest. So geraten deine eigenen Wünsche nicht in Vergessenheit. Lasse es nicht nur eine weitere Liste sein! Und setze dir hierbei nicht nur schwer erreichbare Ziele. Wer sich ab und zu einen Wunsch erfüllt, fördert seine körperliche und seelische Gesundheit.
  • Gebe deinem Alltag eine neue Struktur und Routine.
  • Falls du magst und es hilfreich sein könnte: Erstelle für die ersten Wochen nach Beginn deiner Rente einen Plan (dazu zählt auch Einkaufen gehen oder das Kaffeetrinken mit einem:r Freund:in).
  • Nichts muss – alles kann: Wenn du merkst, dass eine Aktivität nicht zu dir passt, probiere etwas Neues! (Erfolgs-)Druck gehört der Vergangenheit an.
  • Stress ade – Genuss juhe: Plane gemütliche, bewusste Auszeiten ein. Zu viel Aktionismus ist nicht nur bei Senior:innen ungesund. Auch im Ruhestand braucht es Raum für spontane Unternehmungen.

Wichtig! – Beziehe bei deinen Überlegungen immer auch deine:n Partner:in ein.

Das Alter hat die Heiterkeit dessen, der seine Fesseln los ist und sich nun frei bewegt.
Arthur Schopenhauer

Hier einige Vorschläge für dich – Ideen für deinen Ruhestand

Die neu gewonnene und reichliche Freizeit möchte und sollte gefüllt werden.

Hobby: Der Blick zurück

Gab es in deinem Leben ein Hobby, dass dir viel bedeutet hat, du jedoch aufgrund von Zeitmangel aufgegeben hast? Oder hast du ein Hobby, dem du mehr Zeit widmen möchtest?
Jetzt ist hierfür die richtige Zeit, es wieder aufleben zu lassen bzw. mehr Zeit zu investieren!

Hobby: Der Blick nach vorn

Jetzt ist die beste Zeit, um aus einem Interesse für eine Sache, ein Thema, ein Ehrenamt oder was auch immer… ein Hobby wachsen zu lassen. Am besten, suchst du dir eine Gruppe oder Gleichgesinnte, die dich beim Einstieg unterstützen können. Gemeinsam macht es mehr Spaß!

Frau mit neuer Brille - Endlich Rente! – Ideen für den wohlverdienten Ruhestand | Pro Aging WeltEndlich Rente – eine äußere Veränderung wirkt auch im Inneren

Verändere dein Aussehen: eine neue Frisur, Brille oder ein neues Make-up, flotte Kleidung (gerne auch Secondhand). Alle Möglichkeiten sind offen! Und die feinen Arbeitsklamotten können entweder ganz aussortiert oder zumindest einen hinteren Platz im Kleiderschrank einnehmen.

Bewegung im Rentner:innenalltag integrieren

Bewegung hält nicht nur Körper und Geist jung – es schluckt auch Zeit. Und so schlägt ein langer Spaziergang, allein oder mit Freund:innen, mindestens zwei Fliegen mit einer Klappe. Oder lässt sich hier ein Hobby vergangener Zeiten reaktivieren – Yoga, Tanzen, Kegeln, Wandern? Vielleicht lockt auch etwas Neues: Krafttraining, Thai Chi, Geocaching? Wichtig ist der Spaß dabei!

Grenzen setzen

Grenzen sind nicht immer gleich, manchmal ist es eine Frage der Tagesverfassung – auch im vermeintlich entspannten Ruhestand. Achte selbst im Ruhestand darauf, dich nicht von anderen (z. B. unterstützungssuchenden Kindern oder Enkelkindern, hilfesuchenden Freund:innen) vereinnahmen zu lassen. Es sei denn, du möchtest es, weil es dir wichtig ist. Spüre in dich hinein. Entdecke, wo deine Grenzen sind und äußere sie deutlich. Vielleicht findet ihr eine gemeinsame Lösung für die Zukunft?

Vorsorge regeln

Es kann immer etwas passieren – nicht nur im Alter. Doch, wer trifft die richtigen Entscheidungen, wenn du es selbst nicht mehr kannst? Und welche Entscheidungen würdest du treffen?
Mit einer Vorsorgevollmacht regelst du deinen Willen im Fall der Fälle und wählst die Person(en) aus, die in deinem Sinne entscheidet(n), was mit dir geschieht. Es ist beruhigend, diese Themen rechtzeitig geregelt zu haben.
Wichtige Infos rund um die Themen Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung findest du hier.

Auch in der Rentenzeit: Herausforderungen suchen

Zwar gibt es Menschen, die Herausforderungen meiden. Doch für die meisten ist das Leben ohne Herausforderung langweilig. Auch aktive Rentner:innen lieben spannende Aufgaben, die sie Überwindung kosten. Daraus lässt sich neues Selbstbewusstsein schöpfen.
Dies könntest du in einem VHS-Kurs oder sogar einem Senior:innenstudium finden. Reizt dich das Ausland? Granny-Au-Pairs werden aufgrund ihrer Lebenserfahrung und Umsicht oft gegenüber jüngeren Au-Pairs bevorzugt. Eine persönliche Herausforderung für dich könnte auch das Schreiben eines Buches sein. In Frage kommen u. a. deine Biografie (in jedem Fall interessant für deine Kinder), ein Kinderbuch für deine Enkel oder ein Gedichtband. Möchtest du endlich dein Handy oder deinen PC/Laptop besser nutzen bzw. beherrschen. Oder wolltest du schon immer Theater spielen? So begann z. B. Maria mit Ende 70 das Improtheater-Spielen. Hier gibt es keine Grenzen!

„Wenn du lange gearbeitet hast, um etwas zu erreichen, dann nimm dir auch die Zeit, das Erreichte zu genießen.“
Jean-Jacques Rousseau

Egal, für was du dich entscheidest, genieße die Freiheit, die Wahl zu haben – auch wenn es sich beim ersten oder zweiten Mal nicht richtig anfühlt. Es gibt so viele Möglichkeiten…

Was bereichert dein Leben im wohlverdienten Ruhestand? Welche Tipps möchtest du uns geben?

Ich freue mich auf deine Anregungen!

Diese Beiträge fanden andere Leser auch interessant:
>> Lebensqualität im Alter erhalten
>> Die Rente reicht nicht: Sparsamer leben
>> Neue Freunde finden im Alter: fünf wichtige Schritte

Veröffentlicht am 1.1.2022

Schreiben Sie einen Kommentar